Kreativitätswettbewerb zum Leipziger Hilfepunkt

Im Leipziger Stadtbüro wurden die Sieger des Kreativitätswettbewerb zum Leipziger Hilfepunkt ausgezeichnet. Der Hilfepunkt ist ein Projekt des Kriminalpräventiven Rates der Stadt Leipzig, das großen und kleinen Bürgern der Messestadt Hilfe in "kleinen" Notfällen bieten soll.

 

Geschäfte, die das Logo mit den zwei gelben Händen tragen, verpflichten sich im Notfall zu helfen, zum Beispiel, wenn ein Pflaster gebraucht wird oder ein Telefonanruf.

Heiko Rosenthal, der Ordnungsbürgermeister überreichte den Gewinnern des Wettbewerbs ihre Urkunden und Preise:

1. Platz:  Schule Portitz (Preis: Besichtigung eines Polizeireviers in Leipzig und eine „Große Familienkarte“ für das Theater der jungen Welt)

2. Platz:  Schule am Auwald (Preis: Besichtigung eines Polizeireviers in Leipzig)

3. Platz:  Heinrich-Pestalozzi-Schule (Preis: Tour durch das Rathaus mit Besichtigung des Rathausturms)

Sonderpreis:  172. Schule (Jamy Pöppke und Sarah Groß - Preis: 2 Familienkarten für einen Freibadbesuch)

Und auch Info-TV war da und berichtet vom Hilfepunkt, den Bericht seht ihr hier.

Zur Pressemitteilung des Kriminalpräventiven Rats gelangt ihr hier.

 

 

 

Zusätzliche Informationen