Archiv

„Nur Roboter brauchen keine Freizeit“

Pressemitteilung der AGJ
Berlin/Genf, den 27.01.2014

„Nur Roboter brauchen keine Freizeit“ Mitglieder des UN-Ausschusses hören Kinder an.

„Wir sind doch keine Roboter und brauchen daher auch Freizeit“ beklagt Sarah (18), eine von zehn Kindern und Jugendlichen am heutigen Tag vor dem UN-Kinderrechteausschuss. Die 13jährige Gelila schildert eindrücklich, wie viele Flüchtlinge in ständiger Angst vor der Abschiebung leben. „Sie können nicht machen, was ein normales Kind tun würde“. Sie fordern gleiche Rechte für alle Kinder und wollen, dass auch 16- und 17jährige Flüchtlinge wie Minderjährige behandelt werden.

Weiterlesen...

„Zeig uns deine Rechte!“

„Zeig uns deine Rechte!“: Startschuss zum bundesweiten Schüler-Wettbewerb ist gefallen

  • Schüler der Klassen fünf bis acht können seit dem 1. Januar ihre Videos auf der Aktionsseite hochladen.
  • Der Deutsche Kinderschutzbund und ROLAND Rechtsschutz rufen auf, sich kreativ mit dem Thema Kinderrechte auseinandersetzen.
  • Es gibt Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von bis zu 25.000 Euro zu gewinnen – Hauptpreis für die Gewinnerschule ist ein Tag mit Schauspieler und Comedian Michael Kessler.

    Weiterlesen...

Zeig uns deine Rechte!

I. „Zeig uns deine Rechte!" – der große Schüler-Wettbewerb zum Thema Kinderrechte

Unter dem Motto „Zeig uns deine Rechte!" findet 2014 ein großer bundesweiter Schüler-Wettbewerb zum Thema Kinderrechte statt. Es gibt Geld- und Sachpreise im Gesamtwert von bis zu 25.000 Euro zu gewinnen – und für das beste Video einen Tag mit Michael Kessler. Der Schauspieler und Comedian ist auch Pate der Aktion, die der Deutsche Kinderschutzbund Bundesverband e.V. gemeinsam mit ROLAND Rechtsschutz ins Leben gerufen hat.

Weiterlesen...

Spielplatz Gersterstraße eröffnet

Die Dölitzer können sich über einen neu gestalteten Spielplatz freuen! Gemeinsam mit den Kindern der 9. Grundschule und dem Amt für Stadtgrün und Gewässer sammelte das Kinderbüro Ideen und Ratschläge der Kinder, um den Spielplatz schöner zu machen. Und weil der Platz so schön geworden ist, kam sogar der Umweltbürgermeister Heiko Rosenthal, um ihn gemeinsam mit den fleißigen Ideensammlern zu eröffnen.

Mehr dazu hier

Kinderbüro-Detektive entdecken Fundsachen

Quelle: LVZ-Stadtleben vom 5.11.2013

Aufregung am vergangenen Dienstag bei den 17 Grundschülern der Geschwister-Scholl-Grundschule. Ihr Hort-Ausflug ist zum waschechten Kriminalfall geworden! Gerade streifen sie mit ihren Erzieherinnen durch den geheimnisvollen Thomaskirchhof. Sie wollen endlich den Schatz bergen, der dort irgendwo versteckt liegt. Das Kinderbüro Leipzig hatte zur spannenden Geocaching-Runde geladen, es geht um die Kinderrechte: Das riesige Wandbild am Brühl zeigt das Aufbegehren auch der jüngsten Leipziger, der bissige Kinderrechte-Hecht wird besucht. Und dann das: Viertklässler Henry findet im Bodenefeu sämtliche Ausweise eines jungen Mannes aus Brandenburg, zwei Minuten später wird das Portemonnaie einer Studentin aus Dresden entdeckt. Die Aufregung ist groß. Die Kinder beschließen sich um die Fundsachen zu kümmern. Damit beauftragt, hat das Leipziger Kinderbüro herausgefunden, wo die beiden Bestohlenen leben. Und schon sind die Ausweise zu ihren überglücklichen Besitzern mit der Post unterwegs. Diese bedanken sich sehr bei den aufmerksamen Stadtdetektiven und spenden Finderlohn, der dem nächsten Projekt der Grundschule zugutekommt: dem geplanten Bau eines neuen Klettergerüstes.

Zusätzliche Informationen