Liebe Leserinnen und Leser,

unsere Homepage ist derzeit in der Werkstatt und braucht eine Generalüberholung. Bis sie frisch und neu zu uns zurückkehrt, werden alle wichtigen Informationen auf dieser Übergangsversion gepostet. Wir hoffen, dass wir Euch am 01.Mai unsere neue Webseite präsentieren können.

Alles Liebe,

Euer Kinder- und Jugendbüro

Dann komm doch zum Kinderbüro!

Das Leipziger Kinderbüro ist seit 1994 in Leipzig als Fachstelle für Demokratieerziehung und Partizipation tätig. Seitdem ist unsere Einrichtung zu einem starken Vertreter der Kinderinteressen in Leipzig geworden. Unser Arbeitsschwerpunkt ist die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Leipzig. Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen in allen Lebensbereichen, die sie unmittelbar betreffen, ist ein Inhalt dieser Konvention und wichtiges Handlungsfeld des Kinderbüros.Wir initiieren und koordinieren Beteiligungsverfahren bei stadtplanerischen und baulichen Aktivitäten, die für Kinder und Jugendliche relevant sind. Dies können Spielplatzum- und –neubauten sein sowie Grünflächengestaltungen oder Schulbaumaßnahmen.

Wir unterstützen politische Partizipationsprojekte, wie Schüler- oder Horträte, deren Arbeit wir von Entstehung an begleiten. Darüber hinaus stellt das Kinderbüro regelmäßig den Kontakt zwischen Kindern und Politik her. Neben den inzwischen traditionellen Rathausrallyes stehen auch in Kindersprechstunden ausgewählte Kommunalpolitiker Rede und Antwort.

Neben der projektbezogenen und der Öffentlichkeitsarbeit ist das Leipziger Kinderbüro in verschiedenen Gremien aktiv. Zusätzlich zu den sozialräumlichen Arbeitskreisen im Leipziger Westen, bringen wir uns in Landes- und Bundesarbeitsgemeinschaften zu den Themen Kinderrechte und Partizipation ein und bringen unsere Erfahrung und das gewonnene Know-how bei der Entwicklung bundsweiter Standards für kommunale Kinderinteressenvertretungen ein.

Wir suchen Student_innen, die uns im Rahmen eines Praktikums bei diesen Themen unterstützen.

Unser Angebot:

  • eine vielseitige Arbeit, die Theorie (Kinderrechte, Partizipation, Demokratie- und Toleranzerziehung) mit der bunten Praxis (Methoden der Kinder- und Jugendbeteiligung bei der Zielgruppe 6-14-jähriger Kinder, Öffentlichkeitsarbeit) verbindet
  • anspruchsvolle Arbeit mit guten Vernetzungsmöglichkeiten

Was wir von Ihnen erwarten:

  • Interesse an der Arbeit zu den Kinderrechten
  • Bereitschaft sich einem eigenen Projekt zu widmen
  • Interesse am kommunalpolitischen Tagesgeschehen


Ihre Bewerbungen richten Sie bitte jederzeit an:


Deutscher Kinderschutzbund Leipzig e.V.
Leipziger Kinderbüro
Johannisallee 20
04317 Leipzig

Bei Rückfragen stehen Ihnen Susann Pruchnik und Christian Gundlach zur Verfügung

E-Mail: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Tel.: 0341 70 25 712

 

 

 

 


Susann Pruchnik
Dipl. Sozialpädagogin/ -arbeiterin
Master of Counselling (MA)
Seit Mai 2010 im Leipziger Kinder- und Jugendbüro tätig

Christian Gundlach
Sozialpädagoge/ -arbeiter, M.A. Schwerpunkt Sozialraumentwicklung und -organisation
Seit März 2013 im Leipziger Kinder- und Jugendbüro tätig

Tommy Reichel
Sozialpädagoge/ -arbeiter, B.A.
Seit November 2015 im Leipziger Kinder- und Jugendbüro tätig

 

Praktikum

Wenn Du Interesse an einem interessanten Praktikum im Leipziger Kinderbüro hast, dann melde dich einfach bei uns! Oder schicke uns eine Bewerbung an This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it..

Wir bieten dir:

- Einblick in die Arbeit eines Kinderbüros

- Mitarbeit an allen aktuellen Projekten

- Einblick in die Arbeit eines freien Trägers der Jugendhilfe

- Offenheit und Unterstützung bei der Umsetzung eurer ideen.

Du solltest:

- offen und interessiert sein für die Belange von Kindern und Jugendlichen in der Stadt Leipzig,

- Spaß haben an der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen,

- eigene Ideen haben und kreativ sein.

Das Praktikum ist besonders geeignet für StudentInnen der Sozialen Arbeit, der Erziehungswissenschaften bzw. Politikwissenschaften.

 

Das Leipziger Kinderbüro wurde 1997 als kommunale Interessenvertretung für Leipziger Kinder in Form eines Vereins gegründet und ging aus einem Modellversuch 1994 zwischen den Stadtverwaltungen Frankfurt/Main und Leipzig hervor. Seit dem 1. Juli 2011 ist das Kinderbüro in Trägerschaft des Deutschen Kinderschutzbund e.V.

Damit hat das Leipziger Kinderbüro einen starken Partner zur Seite, der sich seit 20 Jahren für die Belange von Kindern und Jugendlichen in der Stadt Leipzig einsetzt.

Kinder haben viel Phantasie und ganz eigene Bedürfnisse. Sie benötigen Räume, die für sie interessant sind, ihre Kreativität anregen, zum Spiel oder anderen Aktionen einladen und die sie erobern können. Anders als Erwachsene sind sie auf Grund ihres Alters und gesellschaftlicher Strukturen meist auf Menschen angewiesen, die ihre Bedürfnisse sehen und sich dafür einsetzen. Das Kinderbüro ist dort präsent, wo es gilt, Kinderinteressen zu vertreten, Kinderrechte umzusetzen und die Partizipation von Kindern zu fördern.

Mit geeigneten Projekten ermutigt das Kinderbüro zudem die Kinder selber aktiv zu werden und ihr Lebensumfeld mitzugestalten.

Nicht nur Kinder werden vom Kinderbüro unterstützt. Auch Jugendliche finden im Kinderbüro einen Ansprechpartner, wenn es um die Umsetzung eigener Ideen und die Mitbestimmung an sie betreffenden Entscheidungen geht.

Als "Fachstelle für Partizipation und Demokratie" arbeitet das Leipziger Kinderbüro aber nicht nur mit den Kindern und Jugendlichen. Denn die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen fängt meist in den Köpfen der Erwachsenen an! Wir schulen Multiplikatoren, Ämter, Eltern und alle, die Kinder und Jugendliche mit ihren Interessen und Bedürfnissen berücksichtigen und beteiligen möchten.

Im Kinderbüro arbeiten zwei Sozialpädagog_innen mit langjährigen Erfahrungen auf dem Gebiet der Kinder- und Jugendbeteiligung. Unterstützung erhalten sie von Praktikant_innen und ehrenamtlichen Helfern.